• Hamburg mit Elbphilharmonie ZUSATZREISE
  • 3-Tage-Busreise
100 Jahre Erfahrung
Kompetente Reiseleitung
Viele Inklusivleistungen
Hamburg mit Elbphilharmonie ZUSATZREISE 3-Tage-Busreise

Schauen, hören, staunen: Unsere erste Reise in die Elbphilharmonie war innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft. Wir freuen uns, dass wir jetzt zusätzlich noch einige der begehrten Tickets im kleinen Saal der Elbphilharmonie für Sie sichern konnten! Greifen Sie schnell zu, bevor auch diese Reise vergriffen ist!

ab 369 €

Leistungen:

Inklusive für unsere Kunden

Fahrt im modernen Reisebus

2 x Übernachtung mit Frühstück

1 x Abendessen

Extra-Hafermann-Service

Abholung von einer unserer 33 zentralen Zustiegsstellen oder bei gemeinsamer Buchung von mindestens 8 Personen ab einer selbst gewählten Abfahrtsstelle (weitere Informationen hier)

Hafermann Reiseleitung während der Reise


3 PROGRAMMPUNKTE

Eintrittskarte PK 2 für die Dessner Resonanz am 21.10. im kleinen Saal der Elbphilharmonie Hamburg (PK 1 gegen Aufpreis von € 10)

Stadtrundfahrt

Fischmarktbesuch

Ausflug zur Speicherstadt und zur Hafencity

Reiseverlauf:

1. Tag

Morgens Abreise nach Hamburg. Nach der Ankunft haben Sie Gelegenheit zum Mittagessen und zur Hafenrundfahrt (Extrakosten). Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer im Hotel und stärken sich beim 3-Gang-Menü oder Buffet. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es z.B. mit einem Bummel über die Reeperbahn - die sündigste Meile der Welt?

2. Tag

Vormittags lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Danach bleibt Zeit für einen Shopping-Bummel auf der Mönckebergstraße oder in einer der vielen City-Passagen. Abends erwartet Sie dann der Besuch eines Konzertes im kleinen Saal der Elbphilharmonie. Diese hat sich vorgenommen, eines der zehn besten Konzerthäuser der Welt zu werden und hat dank der spektakulären Architektur und einmaligen Akustik beste Chanchen dazu. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau bilden das wohl bekannteste Beispiel für den Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis gegen Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakaobohnen genutzt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur: Die Glasfassade verwandelt den aufgesetzten Baukörper der Philharmonie mit 110 m Gesamthöhe in einen riesigen Kristall mit immer wieder neuem Erscheinungsbild.

3. Tag

Für Frühaufsteher steht der Fischmarkt auf dem Programm. Im Schatten der 100 Jahre alten Fischauktionshalle wird alles gehandelt, was nicht niet- und nagelfest ist. Anschließend machen wir einen Abstecher in die neue Hafencity mit der Elbphilharmonie und in die Speicherstadt, die mit Kontorhaus und Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Wie wäre es dort mit einem Besuch im Hamburg Dungeon (Extrakosten)? Mittags treten wir die Heimreise an. Rückkunft abends.

Dessner Resonanz am 21.10.17 um 18:00 Uhr

Der amerikanische Komponist und Gitarrist Bryce Dessner ist der erste Künstler, der ein ganzes Wochenende lang in der Elbphilharmonie spielen darf. Beim Resonanz-Konzert kommen Gitarrist Bryce Dessner und das Elbphilharmonie-Residenzensemble im kleinen Saal der Elbphilharmonie zusammen. Als Solistin tritt die aus einer koreanischen Künstlerfamilie stammende Cellistin Saerom Park auf. Neben eigenen Stücken von Bryce Dessner, unter anderem einer direkten Referenz an John Dowland's Rennaissance-Werk »Lachrimae« zum Einstieg, ist eine Kammerorchesterfassung von Johann Sebastian Bachs »Kunst der Fuge« zu hören.