• Normandie & Bretagne
  • 7-Tage-Busreise
100 Jahre Erfahrung
Kompetente Reiseleitung
Viele Inklusivleistungen
Normandie & Bretagne 7-Tage-Busreise

Die Normandie, das Land des Calvados und des Camenbert, mit zerrissener Steilküste, idyllischen, abwechslungsreichen Landschaften und vielen historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten sowie die Bretagne mit ihren verschlafenen Fischerdörfern, einsamen Heide- und Moorgebieten – eine Landschaft voller Legenden. Zwei Regionen Frankreichs, die Sie beeindrucken werden.

ab 1199 €

Leistungen:

Inklusive für unsere Kunden

Fahrt im modernen Reisebus

6 x Übernachtung mit Halbpension in den genannten oder gleichwertigen Hotels

Extra-Hafermann-Service

Abholung vor Ihrer Haustür (weitere Informationen hier)

Hafermann Reiseleitung während der Reise


14 PROGRAMMPUNKTE

Stadtbesichtigungen in Rouen und St. Malo

Fahrt durch das Seine-Tal

Aufenthalt in der Küstenstadt Honfleur

„Teppich von Bayeux"

Mont St. Michel

Fotostopp am Cap Frèhel

Aufenthalt in Ploumanach

Kalvarienberg Pleyben

Rundfahrt an der Côte Sauvage

Besichtigung von Carnac

Besuch des größten Menhirs in Locmariaquer

Besichtigung der Kathedrale von Chartres

Panoramische Stadtrundfahrt in Paris

Reiseverlauf:

Ihr Reiseleiter

Auf dieser Reise begleitet Sie Hubert de Koster (Änderung vorbehalten).

1. Tag

nach Rouen Morgens Abreise (gemäß Abholservice). Quer durch den Norden Frankreichs führt unsere Reise in den Westen des Landes nach Rouen, Hauptstadt der Normandie. Rouen ist unwiederbringlich mit dem Schicksal Jeanne d’Arcs verbunden. Bei einem interessanten Stadtrundgang entdecken Sie die vielen Sehenswürdigkeiten dieser historischen Stadt.

2. Tag

Rouen – St. Malo Wir verlassen Rouen und fah­ren über Caudebec-en-Caux zur Pont de Normandie. Sie ist eine der längsten Hängebrücken Europas. Nach der Besichtigung und Überquerung dieses eindrucksvollen Bauwerks erreichen wir das malerische Fischerstädtchen Honfleur, das durch seine Atmosphäre Maler, Schriftsteller und Musiker inspirierte. An der nun folgenden „blühenden Küste" entdecken wir die renommierten Badeorte Trouville und Deauville. Weiterfahrt über Caen in die alte Hauptstadt des Bessin – Bayeux, vor allem bekannt für den berühmten „Teppich von Bayeux", der detalliert die Schlacht von Hastings schildert. Nachmittags erreichen wir das ehemalige Pira­tennest St. Malo. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie diese schöne befestigte Hafenstadt.

3. Tag

St. Malo: Ausflug Mont St. Michel Unsere Rei­se führt uns heute über die Küstenstraße entlang der Côte d’Èmeraude zur Baie du Mont St. Michel (UNESCO Weltkulturerbe). Dieses „Wun­der aus Granit" mit seiner märchenhaften Silhouette er­hebt sich an der bretonisch-normannischen Grenze. Einer Überlieferung nach soll der Erzengel Michael den Bau einer Kapelle auf der einsamen Felseninsel be­fohlen haben. Abends Abendessen im Hotel.

4. Tag

St. Malo – Con­car­neau Über einen der hübschesten Punkte der bretonischen Küste, Cap Frèhel, mit seinem 70m tief ins Meer abfallenden Felsmassiv (Fotostopp) und die Stadt St. Brieuc folgen wir der Küstenstraße. Aufenthalt und Mittagspause in Ploumanach, einem malerischen Hafenort zwischen angehäuften Felsen aus rosa Granit. Über Lannion und Morlaix erreichen wir den Kalvarienberg Pleyben, welcher im umfriedeten Pfarr­bereich der kleinen Gemeinde liegt. Über Quimper geht es weiter nach Concarneau, Heimathafen einer bedeutenden Fischereiflotte. Diese von mächtigen Türmen und einer festungsähnlichen Gra­nit­mauer aus dem 14. Jh. umgebene Stadt ist ein beliebtes Ziel in der Bretagne.

5. Tag

Con­carneau: Ausflug Menhire und Dolmen Nach dem Frühstück Rundfahrt vorbei an Lorient und Hennebont zur Halbinsel Quiberon. Hier an der Küste (Côte Sauvage) lernen wir schöne Sandstrände, Sand­dünen, Klippen und klei­ne Badeorte kennen. Über Quiberon fahren wir nach Carnac und begegnen einer ganz anderen Welt, die über 5000 Jahre zurückliegt. Hier hat ein unbekanntes Volk mächtige Steinmale errichtet. Über eine Strecke von 4km entdeckt man etwa 3000 Menhire und Dolmen – das Rätsel von Carnac. Danach geht es weiter nach Locmariaquer, wo es neben dem größten und schwersten aller Menhire, auch den „Table des Marchand" gibt, eines der eindrucksvollsten megalithzeitlichen Bauwerke Europas – Aufenthalt. Anschließend Rückfahrt nach Concarneau.

6. Tag

Con­carneau – Char­tres Über Rennes fahren wir nach dem Frühstück nach Chartres, dessen Kathedrale (UNESCO Weltkulturerbe) eines der architektonischen Mus­ter­beispiele der Sakralbaukunst darstellt – Besichtigung

7. Tag

Chartres – Paris – Ausgangsort Bei einer panoramischen Stadt­­rundfahrt durch Paris werden Sie nach dem Frühstück unvergessliche Ein­drücke von der Hauptstadt Frank­reichs bekommen. Freuen Sie sich auf die vielen berühmten Sehenswürdigkeiten. Mittags Heimreise. Rückkunft abends.

Wichtiger Hinweis:

Bei dieser Reise sind selbstverständlich Ausflüge, Stadtführungen und unvergessliche Landschaftsfahrten im Preis inbegriffen. Bei einigen Sehenswürdigkeiten können für die Besichtigung Eintrittsgelder anfallen. Um Ihnen die freie Wahl zu lassen, ob Sie diese wahrnehmen möchten oder nicht, haben wir Eintrittsgelder i.d.R. nicht inkludiert, es sei denn dies ist unter den Programmpunkten ausdrücklich vermerkt.