• Traumhafte Aussichten - Jet-Set trifft Naturgenuss
  • 8-Tage-Seekreuzfahrt
100 Jahre Erfahrung
Kompetente Reiseleitung
Viele Inklusivleistungen
Traumhafte Aussichten - Jet-Set trifft Naturgenuss 8-Tage-Seekreuzfahrt

Eine Kreuzfahrt voller Höhepunkte erwartet Sie. Porto und Lissabon sind die Vorzeigemetropolen Portugals: geschäftig, traditions- und selbstbewusst und quicklebendig. Die spanischen Städte sind sichtbar anders: Marbella mondän und mit moderner Architektur, Cartagena mit Jugendstil und Seefahrerromantik, Mahón mit einem in Europa einzigartigen Naturhafen und geprägt von der Geschichte, Palma mit einer sehenswerten Altstadt und einer gigantischen Kathedrale. Die Insel Formentera dagegen wird Ihnen ruhig begegnen, mit viel Natur und Bewohnern, die sich noch etwas von der Hippie-Mentalität bewahrt haben. Diese Reise bietet Ihnen unterschiedlichste Impressionen.

ab 2099 €

Leistungen:

Inklusive für unsere Kunden

7 x Übernachtung in einer Außenkabine der gebuchten Kategorie

Vollpension (Frühstücksbuffet, Mittagsbuffet oder wahlweise leichtes Mittagessen, serviertes 5-Gänge Menü am Abend)

Kaffee/Tee Stationen zur Selbstbedienung

Kaffee/Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm

Begrüßungs- & Abschiedsempfang, Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang

deutschsprachige örtliche Reiseleitung & deutschsprachiger Service an Bord

Komfortables Sennheiser Audio-System bei allen Ausflügen

Nutzung von Swimmingpool, Wellness- und Fitnessbereich mit Sauna

Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord

Kofferservice zwischen Anleger und Kabine bei Ein- und Ausschiffung

Alle Hafen- und Passagiergebühren

Extra-Hafermann-Service

AN- & ABREISEPAKET OPTIONAL BUCHBAR

Linienflug inkl. Rail&Fly und Transfer Flughafen – Schiff – Flughafen zum Preis von € 580


AUSFLÜGE OPTIONAL

Diese 4 Ausflüge können als Paket vorab zum Preis von 199€ gebucht werden:

am 2. Tag Stadtrundfahrt/-gang durch die portugiesische Hauptstadt Lissabon

am 4. Tag Ausflug nach Ronda

am 5. Tag Ausflug Cartagena zu Fuß entdecken

am 7. Tag Ausflug „Menorca sehen und genießen" mit Wein- und Käseverkostung

Diese Ausflüge können an Bord nach Verfügbarkeit gebucht werden:

am 5. Tag Genießer-Tour mit Tapas und Weinverkostung in Cartagena

am 7. Tag Wandertour nach S'Albufera und La Mola

Reiseverlauf:

Reisetermin:

02.05. - 09.05.2019

1. Tag, 02.05.2019: Porto (Portugal) ab 18 Uhr

Einschiffung ab 15:00 Uhr.

2. Tag, 03.05.2019: Lissabon (Portugal) an 8 Uhr/ab 16 Uhr

Vormittags

Ausflug im Ausflugspaket vorab zum Vorzugspreis buchbar: Stadtrundfahrt/-gang durch die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Werfen Sie einen Blick auf die beliebtesten Attraktionen Lissabons. Genießen Sie die wundervolle Aussicht auf die Stadt und den Hafen von Alto do Parque Belvedere. Aus Ihrem bequemen Bus haben Sie eine grandiose Aussicht auf die Brücke des 25. April, eine der längsten Hängebrücken der Welt, die Lissabon mit Almada verbindet. Die Brücke wurde 1966 gebaut und wird häufig mit der Golden Gate Bridge in San Francisco verglichen (beide wurden vom gleichen Bauunternehmen errichtet). Auf der Fahrt nach Belém werden Sie die Kirche des Hieronymusklosters besichtigen, ein Weltkulturerbe und architektonisches Meisterwerk, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Anschließend wird Sie Ihr Führer zum aufwändig geschmückten Turm von Belém bringen, einem weiteren Weltkulturerbe, an dem die portugiesischen Seefahrer feierlich verabschiedet wurde. Unmittelbar im Anschluss steht das Denkmal der Entdecker auf dem Programm, das 1960 anlässlich des 500. Todestags von Heinrich dem Seefahrer errichtet wurde – dem Kopf hinter Portugals Entdeckungsreisen. Wir empfehlen Ihnen zudem, die typischen portugiesischen Blätterteigtörtchen „Pastel de Belem” zu probieren, wenn Sie das Belém-Viertel besuchen. Weiter führt die Fahrt zum Rossio, dem Piccadilly Circus von Lissabon. Sie fahren die 1,6 km lange Avenida da Liberdade entlang, die zur Statue von Pombal führt, der die Stadt nach dem verheerenden Erdbeben von 1755 wieder aufgebaut hat. Außerdem ist ein Besuch in Lissabons ältestem Viertel 'Alfama‘ geplant (ein Spaziergang durch die engen Kopfsteinpflastergassen des traditionellsten Bezirk Lissabons). Vor dem Ende der Tour werden wir den Bezirk Baixa besuchen (Stadtzentrum und schönes Einkaufszentrum). Dort haben Sie die Möglichkeit, zum Schiff zurückzukehren oder noch im Stadtzentrum zu bleiben und später selbstständig zum Schiff zurückzugehen. Anmerkungen: Das Hieronymuskloster ist montags, am 1. Jan./1. Mai/25. Dez. und am Ostersonntag geschlossen. Beim Besuch des Hieronymusklosters ist das Tragen eines Kopfhörers/Flüstersystems vorgeschrieben. An den Tagen, an denen das Denkmal geschlossen ist, erfolgt stattdessen ein Besuch im Palácio d’Ajuda (es ist ein Eintrittsgeld zu zahlen). Die Reihenfolge der Besichtigungen kann variieren.

Dauer Ausflug: 04:00 h

3. Tag, 04.05.2019: Gibraltar (Grossbritannien) an 12:30 Uhr/ab 15:30 Uhr.

Puerto

In Gibraltar haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Abends erkunden Sie das mondäne Marbella vom Yachthafen Puerto Banús aus bequem zu Fuß und genießen Sie das besondere Flair der Stadt.

4. Tag, 05.05.2019: Puerto Banús (Marbella) (Spanien) ab 18 Uhr (Schiff liegt auf Reede)

Vormittags

Ausflug im Ausflugspaket vorab zum Vorzugspreis buchbar: Ausflug nach Ronda, dem berühmtesten „weißen Dorf" Andalusiens. Wir verlassen Puerto Banus und fahren durch die Sierra de las Nieves. Unterwegs bieten Sie Ihnen spektakuläre Ausblicke in die Täler. Nach der Ankunft in Ronda haben Sie die Möglichkeit auf eigenen Faust durch die kleinen Gassen zu schlendern. In der maurischen Stadt mit ihren engen Kopfsteinpflasterstraßen, weißen Häusern und imposanten Arkaden findet aber auch ein geführter Spaziergang mit dem Reiseleiter statt, der Ihnen die wichtigsten Monumente der Stadt zeigt: Adelige Häuser mit prächtigen Fassaden und die Brücke Puente Nuevo, die die mächtige Schlucht überspannt die Altstadt mit dem Mercadillo verbindet. Der Besuch der zweitältesten Stierkampfarena des Landes darf natürlich auch nicht fehlen. Anschließend geht es zuiürck nach Puerto Banus.

Dauer Ausflug: 06:00 h

Anteil Fußweg: 02:00 h

5. Tag, 06.05.2019: Cartagena (Spanien) an 8 Uhr/ab 18 Uhr

Vormittags

Ausflug im Ausflugspaket vorab zum Vorzugspreis buchbar: Die Hafenstadt Cartagena zu Fuß entdecken. Vom Pier aus unternehmen Sie zu Fuß auf eine Tour, die Sie zunächst mit dem Panoramalift zum Castillio de la Conceptión bringt, das auf den Überresten des maurischen „Alcazars" errichtet wurde. Genießen Sie die wundervolle Aussicht auf die Stadt und den Hafen, der als einer der wichtigsten im Mittelmeer gilt. Aufgrund des natürlichen Schutzes durch die umgebenden Berge hat der Bourbonen-König Carlos III. diese Stadt im 18. Jahrhundert neben „El Ferrol" und „Cadiz" zu einem der drei wichtigsten Flottenstützpunkte in Spanien auserkoren. Die nächste wundervolle Entdeckung, die vor etwa 25 Jahren gemacht wurde, sind die Ruinen des römischen Theaters - Sie müssen sie unbedingt sehen! Die wahrhaft monumentalen Überreste sollen bis zu 6000 Zuschauer beherbergt haben. Setzen Sie Ihren Spaziergang in das Herz von Cartagena fort, um herauszufinden, warum Cartagena ein Kreuzweg der Kulturen und fast 3.000 Jahre lang eine der wichtigsten Städte im Mittelmeerraum war. Auf Ihrem Weg durch die Altstadt sehen Sie verschiedene modernistische Stadthäuser, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und interessante Geschichten zu erzählen haben.

Dauer Ausflug: 03:30 h

Anteil Fußweg: 03:30 h

Treppen: Wenig

oder

Ausflug an Bord buchbar: Cartagena - Genießer-Tour mit Tapas und Weinverkostung. Abfahrt vom Pier zu einem malerischen Rundgang durch diese wunderschöne alte Stadt. Auf dem Weg sehen Sie die vielen Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt und erfahren, wie sich der Alltag hier in den vergangenen 2.500 Jahren verändert hat. Sie werden einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Cartagena besuchen, darunter die Palasthalle, die Stadtmauer und beeindruckende modernistische Gebäude. Auf diesem Rundgang werden Sie an drei beliebten Bars oder Restaurants Halt machen, um eine fantastische Auswahl an typischen spanischen Tapas, zusammen mit einem Glas Sangria, Wein oder einem Erfrischungsgetränk zu genießen. Je nachdem, was an diesem Tag frisch auf dem Markt erhältlich ist, können Sie mit einer Vielzahl an schmackhaften Spezialitäten verwöhnt werden.

Dauer Ausflug: 03:30 h

Anteil Fußweg: 03:30 h

6. Tag, 07.05.2019: St. Fransesc de Formentera (Spanien) ab 8 Uhr/ab 18 Uhr (Schiff liegt auf

Genießen Sie Ruhe und Entspannung auf der Baleareninsel, die sich sehr gut auf eigene Faust entdecken lässt.

7. Tag, 08.05.2019: Mahón (Menorca) (Spanien) an 8 Uhr/ab 18 Uhr

Vormittags

Ausflug im Ausflugspaket vorab zum Vorzugspreis buchbar: „Menorca sehen und genießen" mit Wein- und Käseverkostung. Eine kurze Fahrt vom Hafen bringt Sie zur Gutshof Subaida, der seit 1843 im Besitz der Familie Montañes ist. Er umfasst 350 Hektar Land, von denen 200 zum Anbau von Tierfutter genutzt werden, der Rest besteht aus Wäldern und Küste. Der Hof besitzt 300 Friesische Kühe, die täglich über 5500 Liter Milch produzieren. Die Käseproduktion ist ein kompletter Zyklus, von der Geburt der Kuh, über den Verzehr des auf dem Gut angebauten Futters bis hin zur Produktion von Käse und Wurstwaren. Sie werden auf dem Hof herumgeführt und erhalten, je nach Tageszeit, Einblicke in die Käseproduktion. Sie werden außerdem Gelegenheit erhalten, die 5 unterschiedlich gealterten Käse, zusammen mit den selbst hergestellten Wurstwaren und den lokal produzierten Mandelkeksen zu probieren. Die Tour führt nun zum Zentrum der Insel, in die fruchtbare Region Ferreries und zum Gestüt Son Martorellet, auf dem seit 1997 der Schwarze Menorquiner-Hengst gezüchtet wird. Dort gibt es eine große, überdache Menage (Arena), wo sowohl klassische als auch menorquinische Dressur trainiert wird, sowie Ställe und Weideflächen. Auf dem Gestüt leben etwa 40 Pferde, darunter 24 Hengste und 6 Zuchtstuten, die übrigen sind Hengst- und Stutfohlen. Der Menorquiner wurde 1989 offiziell auf internationaler Ebene als Reinzucht anerkannt. Damals gab es weniger als 100 registrierte Pferde, heute sind es bereits über 2500. Die Hengste werden im Hinblick auf die in Son Martorellet veranstalteten Ausstellungen und für die Teilnahme an lokalen Fiestas von einheimischen menorquinischen Reitern trainiert und geritten. Der Besuch bietet herrliche Einblicke in die Welt der Pferde auf Menorca. Der nächste Halt erfolgt an der großartigen Cova d‘en Xoroi. Eine natürliche Höhle in einer wunderschönen Klippe an der Südküste mit spektakulären Aussichten. Tagsüber kann man in dieser Höhle voller Mythologien zahlreiche kleine Ecken und Winkel entdecken. Nachts verwandeln sich die Höhlen in die wahrscheinlich beliebteste Diskothek auf der Insel. Man erzählt Ihnen die Legende von Xoroi, einem Mann mit unbekannter Vergangenheit, der auf geheimnisvolle Weise über das Meer kam, und seiner Liebe für ein wunderschönes junges Mädchen. Sie erhalten zudem ein Erfrischungsgetränk. Rückkehr zum Schiff.

Dauer Ausflug: 03:30 h

Anteil Fußweg: 01:55 h

oder

Ausflug an Bord buchbar: Wandertour nach S'Albufera und La Mola. Nur eine kurze Fahrt von Mahon entfernt liegt der Naturpark S’Albufera des Grau. Sie werden über einen ausgewiesenen Weg am See entlang geführt, wo viele Feuchtgebiet-Vögel und eine reichhaltige Vegetation zu sehen sind. Die vorherrschende Vegetation in diesem Gebiet sind wilde Olivenbäume, zahlreiche Steineichen sowie Mastixsträucher, Jasmin und Wolfsmilchgewächse. Hier findet sich eine große Vielfalt an Vögeln, darunter auch Wasservögel, wie Enten, Blesshühner, Reiher und Krähenscharben. Raubvögel wie Fischadler, Milane und Zwergadler sind nur einige der charakteristischen Vogelarten, die im Park brüten. Amphibien sind im Park zwar selten, aber aufgrund der weltweit zurückgehenden Populationen dennoch sehr bedeutend. Von besonderem Interesse sind der iberische Wasserfrosch und die Wechselkröte, die in den saisonalen Wildbächen und Teichen leben. Der Spaziergang führt schließlich zurück zum Strand des Dorfs Es Grau. Danach gehen Sie auf der Straße nördlich des Hafens bis nach La Mola und der Festung Isabel II., wo eine Tour von etwa 1 Stunde 20 Minuten geplant ist. Die Festung mit ihren herrlichen Aussichten auf die Ausfahrt des Hafens war lange Zeit militärisches Sperrgebiet und wurde erst vor kurzem restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das gewaltige Fort wurde zwischen 1848 und 1875 als Reaktion auf die Bedrohung einer weiteren Besetzung durch die Briten erbaut, die den Hafen von Mahon als Verteidigungsbasis gegen die Franzosen nutzen wollten. Es ist ein hervorragendes Beispiel für die Militärarchitektur des 19. Jahrhunderts und allein von seinen Ausmaßen her ein beeindruckendes Projekt. Sie können den trockenen Burggraben, der vor landseitigen Angriffen schützen sollte, die Festungsanlagen, in denen Kanonen eingesetzt wurden, um die Hafeneinfahrt zu verteidigen, sowie unterirdische Munitionslager, Galerien, Speicher und vieles mehr besichtigen. Von hier aus kehren wir zum Schiff zurück.

Dauer Ausflug: 04:00 h

Anteil Fußweg: 03:05 h

8. Tag, 09.05.2019: Palma de Mallorca (Spanien) an 8 Uhr

Ausschiffung.